Infotainment

Lautsprechersysteme - Simulation und Messung

Für die Auslegung von Infotainmentsystemen müssen viele Fragen beantwortet werden: Wie ist die optimale Verteilung der Lautsprecher im Fahrzeuginnenraum und wie viele sind notwendig? Wie wirkt sich die Fahrzeugstruktur auf den Raumklang aus? Kann die Wechselwirkung zwischen Lautsprecher und Fahrzeugkarosserie Störeffekte verursachen? Wie wird der Sound an der Hörposition wahrgenommen?

Computergestützte Simulationen von Lautsprechern liefern die Antworten auf Ihre Fragen. Zielführend eingesetzt treiben sie Ihren Entwicklungs- und Konstruktionsprozess effektiv voran und sind eine kostengünstige Möglichkeit, Ihr Lautsprechersystem bereits in der Konzeptauslegung zu untersuchen und zu optimieren. Verschiedene Varianten, z.B. die Anzahl und räumliche Verteilung der Lautsprecher, können virtuell getestet und bewertet werden. Bei fortschreitender Systemdetaillierung bewähren sich numerische Analysen als Tool zum Troubleshooting und Basis-Tuning, um z.B. die Ursachen von störenden Effekten schnell und sicher zu identifizieren.

Unsere Expertise für Ihre Produktentwicklung - prognosesichere Simulationen und präzise Messungen von Novicos

Novicos unterstützt Sie mit einem praxiserprobten und zuverlässigen multiphysikalischen Ansatz. Hierbei wird die Übertragung vom Spannungseingangssignal bis zum Schalldruck an der Hörposition in einzelnen Stufen ermittelt, dargestellt und im Bedarfsfall sogar hörbar gemacht. Darüber hinaus bildet unser Vorgehen das elektromagnetische Verhalten von Lautsprechern in Kopplung mit dem Struktur- und Akustikverhalten des Fahrzeuginnenraums ab. Unsere numerischen Modelle berücksichtigen nicht nur lineare sondern auch alle nicht-linearen Zustände Ihres Lautsprechers. Verzerrungseffekte bei höheren Schalldrücken werden ermittelt und können für die Auslegung, z.B. den Entwurf der elektronischen Ansteuerung, genutzt werden.

Durch die Kombination der Simulationsergebnisse mit Messungen erhalten Sie belastbare Kenntnisse in Hinblick auf die Schalldruckverteilung im Fahrzeuginnenraum in Abhängigkeit von allen relevanten technischen Parametern. Dies betrifft z.B. die Lage und Anzahl der vorgesehenen Lautsprecher, die Nutzung von Freiräumen in der Fahrzeugkarosserie oder vibro-akustische Wechselwirkungseffekte zwischen Lautsprechern und Fahrzeugstruktur.

Unsere Experten beraten Sie gern zu möglichen Vorgehensweisen in Ihrem speziellen Anwendungsfall.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Frühe Konzeptauslegung
  • Systemdetaillierung
  • Basis-Tuning
  • Troubleshooting/Fehlerbehebung
  • Optimierung

Tools & Technik:

Methoden:

  • Tiefer und mittlerer Frequenzbereich:
    Boundary-Elemente-Methode (BEM), Finite-Elemente-Methode (FEM)
  • Hoher Frequenzbereich:
    Raytracing, Energiebasierte Finite-Elemente-Methode (EFEM)
  • Kombinierter Ansatz für Schmalbandanalysen von Schallfeldern im gesamten Hörbereich
  • Ergänzende Messungen bieten einen detaillierten Einblick in die Schalldruckverteilung im Fahrzeuginnenraum oder vibro-akustische Wechselwirkungen zwischen Lautsprechern und Fahrzeugstruktur

 

Sprechen Sie uns an