Skip Navigation

Technischer Dienstleister und
Ausstatter für Simulation und Testing

Energiebasierte FEM im Leichtbau

EFEM-Programm von Novicos ermöglicht effiziente Berechnungen im hohen Frequenzbereich

Der Trend zu Leichtbaukonzepten stellt Fahrzeughersteller vor die Herausforderung, Leichtbau mit NVH in Einklang zu bringen. Schwingungen einzelner Komponenten (z. B. Motorschwingungen) werden stärker auf die leichte Struktur übertragen als es bei der klassischen Bauweise der Fall ist und haben somit einen erheblichen Einfluss auf das vibro-akustische Verhalten des Fahrzeugs.

Um Anpassungen möglichst frühzeitig umzusetzen und Entwicklungskosten niedrig zu halten, ist es unbedingt erforderlich, Geräusch- und Vibrationsphänomene im Fahrzeuginnern bereits in einem frühen Entwicklungsstadium zu erkennen und zu bewerten. Numerische Methoden wie die Finite-Elemente-Methode (FEM) oder die Boundary Element Method (BEM) stoßen jedoch im höheren Frequenzbereich primär bei großen und komplexen technischen Systemen an ihre Grenze und können nicht mehr effektiv eingesetzt werden. Der Einsatz der energiebasierten Finite-Elemente-Methode (EFEM) macht die Untersuchung von größeren Strukturen auch im höheren Frequenzbereich möglich.

  • Paper: EFEM im Leichtbau
    413.51 KB
    Download

    Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten genießen Sie Zugriff auf alle geschützten Inhalte dieser Website. Die Freischaltung aller Inhalte erfolgt für die Dauer dieser Sitzung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Ihre Angaben unter Download werden zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und für Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

#

Novicos GmbH

Diese Daten werden für den E-Mail-Versand bei uns gespeichert. Sie können jederzeit Ihre Zustimmung widerrufen.

Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

Sorgenfrei surfen: Diese moderne Website benötigt keine Cookie-Einwilligung. Viel Freude mit Novicos.de!