Aerogele als innovatives Dämmmaterial

Aus unseren Forschungsprojekten: Sehen Sie sich den Vortrag "Aerogels as innovative insulation materials - a range of acoustic properties" von Christiane Gillner an.

 

Aerogele sind hochporöse Festkörper, die in einem sogenannten Sol-Gel-Prozess mit anschließender Trocknung unter extremen Bedingungen hergestellt werden. Durch diesen Prozess entstehen Materialien, die eine Porosität von mehr als 95 Prozent aufweisen. Dies gibt Aerogelen die folgenden Merkmale:

  • eine sehr geringe Dichte durch den extrem hohen Luftanteil
  • gute schalldämpfende Eigenschaften
  • eine sehr geringe thermische Leitfähigkeit

Aufgrund dieser herausragenden Eigenschaften bieten Aerogele Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchen, unter anderem im Bereich Luft- und Raumfahrt. Weiterhin stellen sie eine vielversprechende Lösung für spezialisierte Anforderungen im Bereich der Dämmmaterialen dar.

Hinzu kommt, dass die akustischen Eigenschaften von Aerogelen an die jeweiligen Rahmenbedingungen des Anwendungsgebietes angepasst werden können, z.B. hinsichtlich der Schallabsorption in unterschiedlichen Frequenzbereichen. Die Materialeigenschaften können durch unterschiedliche Ausgangsmaterialien oder Anpassungen im Herstellungsprozess gezielt variiert werden.

In diesem Video zeigt Ihnen Christiane Gillner (Novicos) wie die Untersuchung unterschiedlicher Materialproben Einblicke in die mögliche Bandbreite von akustischen und physikalischen Eigenschaften erlaubt.

Die hier präsentierten Daten wurden im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Universität zu Köln erhoben.

Möchten Sie mehr zu Aerogelen und deren Einsatzmöglichkeiten erfahren? Laden Sie sich das Paper zu diesem Vortrag herunter.